Echt­zeit Datenvisualisierung

für Pro­duk­ti­on, Logi­stik, etc

 

All in One Lösung!

Kosten­lo­ser Dash­board Designer

Sehr vie­le Schnitt­stel­len

Ein­fach­ste Bereit­stel­lung

Effi­zi­ent in Anschaf­fung und Betrieb

Ist die­ses Bild für Sie noch Wunsch oder schon Wirklichkeit?

Opti­mie­ren Sie Ihre Pro­duk­ti­ons-Pro­zes­se
in Seri­en­fer­ti­gung oder Ein­zel­fer­ti­gung, in der Logi­sti­stik, etc
durch mehr Trans­pa­renz direkt am Industriearbeitsplatz!

Kenn­zah­len am Ort des Geschehens!

Dann, wenn sie gebraucht wer­den!
Dort, wo sie gebraucht wer­den!
Ein­fach, dezen­tral und fle­xi­bel!
Effi­zi­ent und kostengünstig!

So ein­fach geht’s mit unse­rer inno­va­ti­ven Datenvisualisierungs-Lösung

  1. Abru­fen der Daten aus den unter­schied­lich­sten Datenquellen
  2. Aus­wer­tung der Daten, Ver­dich­tung zu KPIs
  3. Anzei­ge auf dem Bild­schirm in Echtzeit

Situa­ti­on in der heu­ti­gen Fertigung

In der heu­ti­gen, zuneh­mend digi­ta­li­sier­ten, Fer­ti­gung lie­fern ver­schie­den­ste Maschi­nen, Sen­so­ren, IoT, Soft­ware (PPS, ERP, MES, usw) und son­sti­ge Daten­quel­len eine Viel­zahl von Prozessinformationen.

Damit besteht, zumin­dest theo­re­tisch, eine sehr umfang­rei­che und mit fort­schrei­ten­der Digi­ta­li­sie­rung und Ver­net­zung der Anla­gen stän­dig wei­ter wach­sen­de Infor­ma­ti­ons­ba­sis für Pro­zess­op­ti­mie­rung.

Das Pro­blem dabei liegt in drei ent­schei­den­den Punkten: 

  1. der Zugäng­lich­keit der unter­schied­li­chen Infor­ma­tio­nen für unter­schied­li­che Mit­ar­bei­ter (Rol­len & Rechte),
  2. der sinn­haf­ten Zusam­men­füh­rung und Auf­be­rei­tung der Daten,
  3. der effek­ti­ven Aus­wer­tung und Inter­pre­ta­ti­on der Daten.

In der Regel wer­den die Roh­da­ten der ver­schie­de­nen Teil­sy­ste­me nur ein Mal pro Tag ein­ge­le­sen und auf­be­rei­tet. Im ein­fach­sten Fall mit Visua­li­sie­rungs­tools wie Excel oder Soft­ware von Her­stel­lern wie Qlik-View, Micro­soft Power-BI, Tableau oder ähn­li­chen Anwen­dun­gen (Reporting).

An wel­cher Stel­le ein Feh­ler ent­stan­den ist, ist damit oft erst am Ende eines Tages bzw. Aus­wer­tungs­zy­klus zu beant­wor­ten – und zwar nur rück­blickend, häu­fig nur unkon­kret und nur von weni­gen Einzelpersonen.

Per­ma­nen­ter Ein­blick in lau­fen­de Prozesse

Eine fle­xi­ble Regu­lie­rung fein ver­zahn­ter Arbeits­schrit­te kann mit sol­chen rück­blicken­den Infor­ma­tio­nen nie­mand lei­sten, der sei­nen Pro­zess direkt steu­ern und opti­mie­ren will.

Gera­de ange­sichts zuneh­mend indi­vi­dua­li­sier­ter Fer­ti­gungs­auf­trä­ge und Just-in-Time-Pro­duk­ti­on wird eine fle­xi­ble Pro­zess­op­ti­mie­rung immer not­wen­di­ger, um Effek­ti­vi­tät und Pro­zess­si­cher­heit zu gewähr­lei­sten. Dies ist erst dann mög­lich, wenn alle Mit­ar­bei­ter eines Betrie­bes per­ma­nen­ten Ein­blick in lau­fen­de Pro­zes­se haben.

Mana­ger und Pla­ner müs­sen also Infor­ma­ti­ons­sy­ste­me ent­wickeln, die jedem Betei­lig­ten die jeweils für ihn rele­van­ten Infor­ma­tio­nen sam­meln, sinn­voll mit­ein­an­der ver­bin­den und ver­ständ­lich sicht­bar machen. Und zwar in Echtzeit.

Quel­le: “Daten­vi­sua­li­sie­rung in Echt­zeit für die digi­ta­le Fer­ti­gung

Visua­li­sie­rungs­lö­sung im Überblick

Peak­board ist eine All-in-Lösung aus Soft- und Hardware

Peak­board Designer

Peak­board Box

Was braucht man für eine moder­ne Datenvisualisierung?

Die ersten Fra­gen und Her­aus­for­de­run­gen, wenn man Daten aus Pro­duk­ti­on und Logi­stik etc visua­lie­ren will, sind: 

Mit wel­cher Soft­ware kann man hoch-funk­tio­nel­le und anspre­chen­de Dash­boards erstel­len?”. “Sie soll ein­fach zu nut­zen und nicht zu teu­er sein!

Wel­che Daten kann man abru­fen? Wie kann man sie abru­fen? Kann man Daten von Maschi­nen und Sen­so­ren etc direkt abru­fen?

Wie kom­men die Daten bzw. Dash­boards auf die Moni­to­re? Wel­che Infra­struk­tur ist dafür not­wen­dig?

Wer erstellt die Dash­boards? Wie kann man Ände­run­gen an Dash­boards machen? Wie kann man die Ände­run­gen updaten? Wie agil ist die Lösung?

Die Soft­ware:
Dash­board gestal­ten & Daten­schnitt­stel­len anbinden

PEAKBOARD DESIGNER

Der Peak­board Desi­gner ist der Kern der Lösung zur Erstel­lung hoch­funk­tio­nel­ler, attrak­ti­ver Dash­boards.

Erfas­sen, ver­ar­bei­ten und visua­li­sie­ren Sie z. B. Auf­trags­da­ten aus Ihrem ERP & PPS mit den Pro­duk­ti­ons­da­ten direkt von Ihren Maschi­nen –
in Echt­zeit und ohne oder mit nur gerin­gem Programmieraufwand.

Unüber­troff­fen ist die Kon­nek­ti­vi­tät des Peak­board Desi­gners zu allen im Office, Pro­duk­ti­on und Logi­stik gän­gi­gen Syste­men incl. SPS  Maschinensteuerungen.

Das Beste ist:

Der Peak­board Dash­board Desi­gner ist am PC VÖLLIG KOSTENLOS!

Es gibt kei­ne zeit­li­chen oder funk­tio­nel­len Einschränkungen!

Erstel­len Sie Dash­boards mit allen Kon­nek­to­ren und Funk­tio­nen und simu­lie­ren Sie die­se am PC.

Kosten fal­len erst an, wenn man das Dash­board auf die Peak­board Box lädt .

Das erleich­tert den Ein­stieg ganz gewal­tig im Ver­gleich zu ande­ren Lösungen!

For­dern Sie den kosten­lo­sen Peak­board Desi­gner gleich hier an und instal­lie­ren Sie ihn auf ihrem Win­dows PC.
Sie kön­nen sofort star­ten! Sie gehen kei­ne Ver­pflich­tung ein!
Mit den mit­ge­lie­fer­ten Vor­la­gen (“Tem­pla­tes”) gibt es jede Men­ge Anre­gun­gen für Ihre Dashboards!

Funk­tio­nen im Überblick

Vie­le ver­schie­de­ne Schnittstellen

Daten­quel­len und Vor­sy­ste­me wie Excel, ERP Syste­me wie SAP, NAV, etc oder MES wie Sie­mens S7 ein­fach und gleich­zei­tig anbinden.

Indi­vi­du­el­le Visualisierungen

Den Über­blick über wich­ti­ge Pro­zess­in­for­ma­tio­nen und –schrit­te und Kenn­zah­len behalten.

Infor­ma­tio­nen in Echtzeit

Sta­tus- und Feh­ler­mel­dun­gen in Echt­zeit erhal­ten und unmit­tel­bar auf Stö­run­gen im Pro­zess reagieren.

Ein­fa­che Dashboard-Erstellung

Erstel­len und kon­fi­gu­rie­ren Sie Ihre Dash­boards ein­fach und schnell

Kosten­ef­fi­zi­enz

Zeit und Geld spa­ren durch kür­ze­re Aus­fall­zei­ten, Fer­ti­gungs­qua­li­tät steigern

Agi­li­tät

Fle­xi­bel auf Pro­zess­ver­än­de­run­gen und neue Anfor­de­run­gen reagieren

Anwen­dungs­fäl­le / Use-cases

Bei der Dash­boar­der­stel­lung im Peak­board Desi­gner sind Ihnen kei­ne Gren­zen gesetzt!

Mit Peak­board hat man unzäh­li­ge Mög­lich­kei­ten
rele­van­te Daten aus ganz unter­schied­li­chen Quel­len,
gleich­zei­tig, ein­fach und schnell zu erfas­sen, zu visua­li­sie­ren
in Echt­zeit auf Bild­schir­men zu kommunizieren.

Und zwar genau dort, wo sie gebraucht wer­den und wenn sie gebraucht werden.

Die Fach­ab­tei­lung kann Peak­board dabei selbst­stän­dig ein­füh­ren und fle­xi­bel anpas­sen,
weil alles sehr ein­fach und intui­tiv gehal­ten ist, mit  stei­gen­den Ansprü­chen immer mehr Mög­lich­kei­ten offenbart.

In vier Schrit­ten zum per­fek­ten Dashboard

ver­schie­de­ne Daten­quel­len anbin­den, Daten aggre­gie­ren und vernetzen

indi­vi­du­el­les Dash­board ganz ein­fach per Drag & Drop gestalten

Dash­board mit Logik ver­se­hen und inter­ak­tiv machen

Dash­board über die Peak­board Box auf einen belie­bi­gen Bild­schirm laden

(Demo) In vier Schrit­ten zum per­fek­ten Dashboard

ver­schie­de­ne Daten­quel­len anbin­den, Daten aggre­gie­ren und vernetzen

indi­vi­du­el­les Dash­board ganz ein­fach per Drag & Drop gestalten

Dash­board mit Logik ver­se­hen und inter­ak­tiv machen

Dash­board über die Peak­board Box auf einen belie­bi­gen Bild­schirm laden

In vier Schrit­ten zum per­fek­ten Dashboard

Daten­quel­len anbinden

Der Peak­board Desi­gner kom­mu­ni­ziert mit einer Viel­zahl von ganz unter­schied­li­chen Daten­quel­len. Egal wel­che Syste­me man im Unter­neh­men nutzt, ob es sich um Excel, JSON, Daten­ban­ken, MES oder ERP-Syste­me han­delt, alle Daten­quel­len bin­det man ganz ein­fach kom­bi­niert auf einem Dash­board in den Peak­board Desi­gner ein. Mit­hil­fe der prak­ti­schen Data­f­lows kannt man Daten dabei ganz ein­fach ver­ar­bei­ten, berei­ni­gen, ver­net­zen und aggre­gie­ren.

Mit Peak­board hat man außer­dem die Mög­lich­keit, die Infor­ma­tio­nen, die man braucht, auch direkt über exter­ne Gerä­te, wie Schal­ter, Bar­code­scan­ner oder Signalleuch­ten ein- oder aus­zu­ge­ben. So kann man Pro­zess­da­ten nut­zen, die bis­her noch nicht digi­tal vor­han­den sind.

Dash­board gestalten

Wer­den Sie selbst zum Desi­gner und gestal­ten Sie Ihr indi­vi­du­el­les Dash­board ganz ein­fach per Drag & Drop. Der Peak­board Desi­gner als Low Code Lösung bie­tet eine gro­ße Aus­wahl an wich­ti­gen Ele­men­ten, Dia­gram­men und Con­trols, die man braucht, um die Daten ins rech­te Licht zu rücken.

Noch schnel­ler geht es, wenn man sein Dash­board mit einem der zahl­rei­chen Dash­board Tem­pla­tes erstellt, die Sie sich kosten­los her­un­ter­la­den kön­nen. Bestimmt fin­den Sie hier auch für Ihren Anwen­dungs­fall Ideen und Anregungen.

Inter­ak­ti­vi­tät schaffen

Daten nur anspre­chend visua­li­sie­ren reicht Ihnen nicht? Machen Sie mehr aus Ihrem Dash­board! Mit­tels Con­di­tio­nal For­mat­ting legen Sie fest, dass ver­schie­de­ne, von Ihnen defi­nier­te Zustän­de und Signa­le dafür sor­gen, dass bestimm­te Ele­men­te auf dem Dash­board in Echt­zeit z. B. her­vor­ge­ho­ben oder ver­än­dert wer­den. Über But­tons oder ande­re inter­ak­ti­ve Con­trols kann man auf dem Touch­screen oder mit einer Maus mit dem Dash­board inter­agie­ren. So wird Peak­board zum HMI, mit dem Sie ein­leuch­tend ein­fach Ihre Maschi­nen steuern.

Das Tol­le dabei: Der Peak­board Desi­gner ist eine Low Code Anwen­dung. Der Weg zu Ihrem indi­vi­du­el­len Dash­board ist also mög­lich, ohne dass du eine Zei­le Code schrei­ben musst. Cle­ver, nicht wahr?!

Lösung in Betrieb nehmen

  1. Die Peak­board Box an einen  (gro­ßen) Bild­schirm anschließen,
  2. die Box mit dem loka­len Netz­werk (Kabel oder WLAN) ver­bin­den. Somit kann man vom PC mit dem Peak­board Desi­gner die Box erreichen
  3. vom PC mit dem Peak­boad Desi­gner das Dash­board auf den Bild­schirm über­tra­gen. Los geht’s!

Kenn­zah­len genau dort, wo man die Infor­ma­tio­nen benötigt! 

Die Peak­board Box holt sich die defi­nier­ten Daten für die Visua­li­sie­rung selbst­stän­dig, aut­ark und in Echt­zeit aus dem Netzwerk.

Die Hard­ware:
Daten erfas­sen, auf­be­rei­ten & visualisieren

PEAKBOARD BOX

 

Lei­stungs­star­ke Hard­ware, hoch kom­pri­miert und ver­packt in einem schlan­ken Alu­mi­ni­um­ge­häu­se – das ist die Peak­board Box.

A

kom­pakt

Die kom­plet­te Peak­board Tech­no­lo­gie befin­det sich in einer klei­nen Alu­mi­ni­um­box, wel­che die benö­tig­ten Daten anbin­det, auf­be­rei­tet und auf den Bild­schirm über­trägt. Damit hat man alles was man braucht.

A

dezen­tral & autark

Weder zen­tra­ler Ser­ver noch Cloud not­wen­dig. Kei­ne Ver­bin­dung nach außen. Die Peak­board Box bleibt kom­plett im loka­len Netz­werk und so auch die Daten.

A

ein­fa­che Verwaltung

Mit Peak­board Hub kann man alle Peak­board Boxen von zen­tra­ler Stel­le aus ganz ein­fach ver­wal­ten und überblicken.

IT Infra­struk­tur

Peak­board bie­tet Ihnen alle tech­ni­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Mög­lich­kei­ten für die Ein­bin­dung in eine kon­for­me IT-Umge­bung. Die gesam­te Peak­board Lösung benö­tigt kei­nen Inter­net­zu­gang, son­dern läuft kom­plett in Ihrem LAN Netzwerk.

Die Peak­board Box wird mit “Win­dows 10 IoT Enter­pri­se” betrie­ben. Dadurch kön­nen Sie sie in die ent­spre­chen­de Domä­ne ein­bin­den und wie ande­re Com­pu­ter im Netz­werk verwalten.

Wie das in Ihrem Unter­neh­men kon­kret aus­se­hen könn­te, bespre­chen wir ger­ne in einem kosten­frei­en, indi­vi­du­el­len Gespräch.

Gün­stig in Anschaf­fung und Betrieb!

Prei­se Peak­board All-In-One Lösung

Der Peak­board Desi­gner ist zeit­lich unbe­schränkt mit vol­lem Funk­ti­ons­um­fang VÖLLIG KOSTENLOS!

Kosten fal­len erst an, wenn Dash­boards auf eine Peak­board Box hoch­ge­la­den werden.

Jedes Unter­neh­men hat unter­schied­li­che Kom­ple­xi­täts­an­for­de­run­gen und Schnitt­stel­len­be­dar­fe.
Daher gibt es die Peak­board Box auch in unter­schied­li­chen Pro­dukt­ver­sio­nen.

Basic

€ 590,- 

ein­ma­lig

20 Unter­schied­li­che Daten­quel­len
(z. B. Excel, PDF, Share­Point …)
Tem­pla­te-Biblio­thek
Self-Ser­vice-Wis­sens­da­ten­bank

Pro

€ 990,- 

ein­ma­lig

70 Unter­schied­li­che Daten­quel­len
(z. B. SQL, Ora­cle, JSON …)
Tem­pla­te-Biblio­thek
Self-Ser­vice-Wis­sens­da­ten­bank
Con­sul­ting-Pake­te zubuchbar

Enter­pri­se

€ 1.590,- 

ein­ma­lig

90 Unter­schied­li­che Daten­quel­len
(z. B. SAP, MQTT, OPC UA …)
Tem­pla­te-Biblio­thek
Self-Ser­vice-Wis­sens­da­ten­bank
Con­sul­ting-Pake­te zubuch­bar
Vor-Ort-Ser­vice zubuch­bar
24/7 Sup­port zubuchbar

Die Peak­board Box gibt es auch als Miet­li­zenz (Sub­scrip­ti­on) mit Ver­rech­nung pro Monat, mit 12, 36 oder 60 Mona­te Lauf­zeit auf Anfra­ge

Schlie­ßen Sie einen War­tungs­ver­trag ( SLA — Ser­vice Level Agree­ment) für die Kauf­ver­si­on der Peak­board Box ab, um wei­te­re zen­tra­le Funk­tio­nen zu nut­zen, Sup­port und Updates zu erhalten. 

In der Miet­li­zenz der Peak­board Box ist der SLA (War­tungs­ver­trag) bereits enthalten!

SLA Basic

€ 118,- 

jähr­lich, optional

Peak­board Hub
Soft­ware-Updates
E‑Mail Sup­port

SLA Pro

€ 198,-

jähr­lich, optional

Peak­board Hub
Soft­ware-Updates
E‑Mail Sup­port
Tele­fon Sup­port
Hard­ware-Ersatz
Maß­ge­schnei­der­tes Onboarding

SLA Enter­pri­se

€ 318,-

jähr­lich, optional

Peak­board Hub
Soft­ware-Updates
E‑Mail Sup­port
Tele­fon Sup­port
Hard­ware-Ersatz
Maß­ge­schnei­der­tes Onboarding

Daten- und Maschinen-Schnittstellen

Basic Pro Enter­pri­se
RSS-Feed
JSON x
XML x
CSV x
ODa­ta x
Web­Ser­vices x
RestA­PI x
Basic Pro Enter­pri­se
ODBC
MS SQL Server x
MS Access x
MS Azu­re x
Ora­cle x
IBM DB2 x
myS­QL x
Post­greS­QL x
Mon­goDB x
Tera­Data x
Win­Tool x
Basic Pro Enter­pri­se
MS Excel
Ado­be PDF
Goog­le Docs
MS Share­Point Lists
HTML 5 Webseite

 

Basic Pro Enter­pri­se
Drop­box
MS One­D­ri­ve
Goog­le Drive
MS Share­Point Doku­ment Bibliotheken
MS Teams Files
Loka­ler Dateiserveer

 

Basic Pro Enter­pri­se
SAP ERP x x
SAP ECCSAP S/4 HANA x x √ 
SAP MES/SAP MII x x
MS Dyna­mics NAV x x
inco­so x x
Infor ION    
Infor in     √ 
abas ERP x
pro­AL­PHA ERP x
Com­arch ERP x
AVEVA Won­der­wa­re x
AOS Auto­ma­ti­on FabEa­gle MES x
cam­Li­ne InFram Syn­ap­se MES x
DE DESC x
FASTEC 4 Pro x
Fel­ten PILOT.MES x
FORCAM For­ce x
gfos.MES x
     

 

Basic Pro Enter­pri­se
Qlik
Tableau
MS Power BI
Goog­le Data Studio
Micro Stra­te­gy
Jedox
Jaser­soft
Infor­ma­ti­on Buil­ders WebFOCUS
IBM Cog­nos x
IBM Ana­ly­tics x

 

Basic Pro Enter­pri­se
SAP EWM x x
Ora­cle Net Suite x
PSIwms x
Erhard + Part­ner LFS x
IBM Ster­ling WMS x
Epi­cor WMS x
JDA WMS x
Fish­bowl Inventory x
SSI Schä­fer WAMAS x

 

Basic Pro Enter­pri­se
MQTT x x
OPC UA x x
Sie­mens S7 x x
Azu­re Event & IoT Hub x x
Wer­ma x x
Mitsu­bi­shi Electric x x
Beck­hoff Automation x x
Bosch IoT Gateway x x
Rock­well Automation x x
MT Con­nect x x
WAGO x x

 

Basic Pro Enter­pri­se
E‑Mail
MS Office365 Kalender
Twit­ter
Goog­le Cloud Platform x
Tes­la x
Trel­lo x
Spo­ti­fy x
Gra­fa­ma x

 

Nut­zung der Daten­quel­len im Peak­board Designer

  1. Defi­ni­ti­on der Daten­quel­len für das Dash­board duch Aus­wahl aus der Liste “Daten” (Screen­shot rechts)
  2. “Con­trol” (Visua­li­sie­rungs­ele­ment) in den Design-/Zei­chen­be­reich ziehen 
    1. Dia­gramm
    2. Gau­ge Dia­gramm line­ar oder rund (Tacho­me­ter)
    3. Excel-Dia­gramm 
    4. Signal­block 
    5. Zeit­ach­se 
    6. Sli­der
    7. QR-Code 
    8. Ticker 
    9. etc
  3. Fest­le­gung div. Eigenschaften 
    1. wel­che Wer­te wie ange­zeigt werden 
    2. Lay­out, Farben, … 
    3. Inter­vall für Aktualisierung 
  4. Defi­ni­ti­on von Ver­ar­bei­tungs­schrit­ten (“Data­f­lows”), Makros etc 
PeakBoard Schnittstellen
Newsletter abbonieren

Newsletter abbonieren

Melden Sie sich hier bitte zu unserem Newsletter an, um gelegentlich Informationen zu aktuellen Themen und Einladungen zu Events zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!